Konzertreise 2019


  • 15. Okt 2019
 

Vom 03. bis 06. Oktober 2019 fand die Konzertreise des Männerchor Orpheus nach Paderborn statt. Die Mehrheit der Sänger machte sich unter der Führung von Reiseleiter Stephan Marx per Bahn, der geringere Anteil mit dem Pkw auf den Weg nach Paderborn. Am Zielbahnhof wurden die Mitreisenden von Mareen Augustin in Empfang genommen und zum Hotel begleitet. Dort angekommen trafen sie dann auf die mit dem Auto angereisten Vereinskameraden. Sodann wurde von Thomas Augustin das von seiner Tochter und ihm gestaltete Programmheft sowie einige interessante Infoflyer an die Sänger ausgehändigt.
Gegen 15.00 Uhr machte sich die Sängerschar mit Chorleiter Klaus-Peter Jamin auf den Weg zur Kulturwerkstatt, wo um 19.00 Uhr das gemeinsame Konzert mit dem „Salzkottener Frauenchor Taktvoll e.V.“ stattfand. Neben den Soloaufttritten beider Gesangsgruppen wurden den Konzertbesuchern auch zwei gemeinsame Stücke (Memory und Look at the world) zu Gehör gebracht. Nach dem Konzert hatten beide Chöre noch reichlich Gelegenheit sich auszutauschen und über das soeben Erlebte zu unterhalten.
Am Freitag startete man um 9.30 Uhr in Richtung Wewelsburg, wo eine Besichtung mit Führung gebucht war. Im Verlauf dieser Führung erfuhren die Mitreisenden viel Interessantes zur Geschichte der Burg, welche in der Zeit des dritten Reiches von Himmler genutzt wurde. Von unserem Guide wurde auch die recht dunkle Geschichte der Wewelsburg beleuchtet, was in den Reihen der Sänger oftmals Bestürzung über das soeben Erfahrene hervorrief. Nach einem Mittagessen im Restaurant der Burg trat man wieder die Rückfahrt zum Hotel an. Um 18.00 Uhr versammelte sich die Sängerschar zum Abendessen im „Paderborner Brauhaus“. Neben Speis‘ und Trank unterhielten die Aktiven des MCO die anderen Gäste des Brauhauses mit ihrem Gesang.
Der Samstag stand zunächst im Zeichen der Kultur, denn Mareen und Thomas Augustin zeigten den Sängern wichtige Gebäude und Sehenswürdigkeiten Paderborns. Zudem versorgten sie uns mit allem Wissenswerten zur Gründung und Geschichte der Stadt an der Pader. Das Singen im Dom zu Paderborn durfte ebenso nicht fehlen, wie das total beeindruckende Ständchen in der Bartholomäuskapelle nahe des Doms. Die traumhafte Akustik in der Kapelle rief bei vielen Aktiven eine „Gänsehaut“ hervor. Den Ausklang des ereingnisreichen Tages bildete das gemeinsame Abendessen im „Brauhaus zum Goldenen Handwerk“.
Höhepunkt der Konzertreise am Sonntag war dann die musikalische Gestaltung in der Marktkirche. Mit der Aufführung der „Messe Breve No. 7“ von Charles Gounod setzte der MCO ein Highlight in diesem Gottesdienst.
Viel Lob und sogar Applaus erntete der Chor unter Leitung von Musikdirektor Klaus-Peter Jamin von den zahlreichen Gottesdienstbesuchern für seine musikalischen Vorträge. Nach einem kurzweiligen Frühschoppen traten die Sänger gegen 17.00 Uhr die Heimfahrt nach Anrath an, wo sie pünktlich um 20.07 Uhr wieder eintrafen.