Familienabend 2018


  • 28. Jan 2018
 

Traditionell ging dem Familienabend des Männerchor “Orpheus” die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes in der Pfarrkirche St. Johannes Anrath vorraus. Mit der Aufführung der Messe in fis-moll von Charles-Marie Widor für gemischten Chor, Männerchor und Orgel setzte die Chorgemeinschaft einen Glanzpunkt in der abendlichen Messfeier. Die Sänger des MCO wurden hierbei vom Kirchenchor St. Clemens Krefeld-Fischeln, dem Chor “Cantilena ad Libitum” und dem Frauenchor “IMTAKT” Willicher Singkreis unterstützt.
Nach erfolgter Messgestaltung fanden sich die Orpheus-Sänger mit ihren Damen zum Familienabend mit Jubilarehrung im Vereinsheim “Orpheum” ein. Vorsitzender Bernd Straeten begrüßte alle Anwesenden unter Ihnen Bürgermeister und Ehrenmitglied Josef Heyes sowie das Ehrenmitglied Wilhelm Spee. Der Vorsitzende des Chorverbandes Linker Nierderrhein und Ehrenvorsitzende des MCO Hans-Theo Ohlenforst nahm sodann die Ehrung der Jubilare vor. Für 25 Jahre Singetätigkeit wurden Gerd Otto und Friedrich Altwicker vom Chorverband ausgezeichnet. Sangesbruder Rupert Peschel wurde durch Ohlenforst für 50 Jahre Singen im Chor geehrt. Für den Chorverband der Stadt Willich überreichte deren Vorsitzende Anni Gielen den Jubilaren ein Weinpräsent.
Im Namen des Männerchor “Orpheus” Anrath gratulierte der 1. Vorsitzende Bernd Straeten den ausgezeichneten Chormitgliedern. In seiner Ansprache dankte er Gerd Otto, Fritz Altwicker und Rupert Peschel für Ihre jahrzehntelange Treue zum Chor und Ihr vielseitiges Engagement. Da auch Bernd Straeten an diesem Abend für seine 40-jährige Mitgliedschaft im MCO geehrt wurde, übernahm der 2. Vorsitzende Manfred Schmidt-Persohn aus diesem Anlass das Wort. In seiner Ansprache zählte er die vielfältigen Aufgaben und Ehrenämter des jetzigen 1. Vorsitzenden auf. Er dankte Bernd Straeten im Namen der Sänger für sein umtriebiges Wirken zum Wohle des Chores. Gleichzeitig sprach er die Hoffnung auf ein weiterhin währendes Engagement des 1. Vorsitzenden aus.
Der gesellge Abend der Sängerfamilie klang erst weit nach Mitternacht aus.